Telefon06184 50 174

Mo. - Fr.
07:00 bis 18:00 Uhr

Sa. 07:00 bis 13:00 Uhr

Treffpunkt des guten Geschmacks

Wettbewerb "Innung 2012"

Erster Wettbewerbsplatz ging nach Hanau

Fleischer-Innung in der Kreishandwerkerschaft Hanau jubelt

Hanau/Wiesbaden.- Die in der Kreishandwerkerschaft Hanau organisierte Fleischer-Innung Hanau ging als Sieger aus dem von der Handwerkskammer Wiesbaden ausgelobten Wettbewerb "Innung 2012" hervor. Den zweiten und dritten Platz belegten die Rollladen- und Sonnenschutz-Innung Hessen, bzw. die Maler- und Lackierer-Innung Gelnhausen-Schlüchtern. Die Preise sind mit 5000 Euro (erster Platz), bzw. 2.500 und 1.500 Euro dotiert.

Vor zahlreich geladenen Gäste sprach Kammerpräsident Klaus Repp in der Handwerkskammer Wiesbaden von der Hoffnung auf Fortsetzung einer derzeit positiven Entwicklung im deutschen Handwerk. "Wir sind Handwerker - wir können das", griff Repp den Slogan des neuen bundesweiten Kampagnefilms der deutschen Handwerkerschaft auf. Der Kammerpräsident dankte für das große Engagement jener Menschen, die hinter den 125 Innungen des Kammerbezirks stehen, insbesondere aber allen Ehrenamtlichen in Ausschüssen, Innungen und Organisationen. Innungen erfüllten innerhalb der vielschichtigen Struktur der Handwerksorganisation zahlreiche Aufgaben und seien wichtige regionale und fachliche Ansprechpartner für die Unternehmen, so Repp´s Feststellung. Froh und dankbar sei er, das großartige Engagement für Gemeinwesen, Handwerk und Nachwuchs in der Handwerksorganisation erleben zu können.

Unter acht am Wettbewerb "Innung 2012" beteiligten Innungen aus dem Kammerbezirk Ober-, West- und Mittelhessen wählte eine fünfköpfige Jury, der auch Ex-Landrat Karl Eyerkaufer angehört, aus Dokumentationen in Wort und Bild sowie mittels Filmmaterial die drei Erstplatzierten aus. Wie Klaus Repp in seiner Gratulation betonte, siegte ganz oben auf dem Treppchen mit "deutlichem Vorsprung" die Hanauer Fleischerinnung mit seiner Obermeisterin Daniela Roß vom Fleischerbetrieb Schaaf, Rodenbach. Ein Kurzfilm der Innung zeigte zunächst fünf Auszubildende unterschiedlicher Jahrgangsstufen nacheinander fröhlich "ins Bild springend". Sämtliche Fleischerinnungs-Aktivitäten eines ganzen Jahres hindurch und im Gleichklang mit den Innungsbetrieben überzeugten der Jury, wie man vorbildlich, dynamisch und umtriebig eine Handwerksorganisation im Ehrenamt führen kann.

Ein wohlverdienter erster Platz, den Daniela Roß und der stv. Obermeister Michael Müller glückstrahlend entgegen nahmen. Die Dankesworte der Obermeisterin an Jury und Handwerkskammer gerichtet galten auch den Mitarbeitern der Fleischerbetriebe, "die einmal mehr zeigen konnten, welches Potential in ihnen steckt". Mit dem Preisgeld solle u.a. eine Homepage zur besseren Außenwirkung der Fleischerinnung Hanau installiert werden,

An die Kreishandwerkerschaft Lahn-Dill mit den angeschlossenen Innungen vergab die HandwerkskammerWiesbaden in diesem Jahr einen mit 4.000 Euro dotierten Sonderpreis für herausragendes Engagement, das gemeinsam mit dem Handwerk des Kammerbezirks Wiesbaden zum vergangenen Hessentag in Wetzlar gezeigt wurde. Das Berufsbildungs- und Technologie-Zentrum Lahn-Dill hatte in vorbildlicher Weise mit einem "Quartier des Handwerks" Vielfalt, Qualität und Innovationskraft des Handwerks live präsentiert. Später wurde dem Wiesbadener Oberstudienrat Dipl.-Ing. Peter Jobst für seine zehnjährige Mitarbeit in diversen Prüfungsausschüssen als "Garant der handwerklichen Qualitätsgarantie" besondere Ehre für sein gesellschaftliches Engagement zuteil. Der Kammer-Hauptgeschäftsführer Harald Brandes sprach zum Abschluss der Feierstunde noch einmal von der Bedeutung der ehrenamtlichen Innungsarbeit: "Man steht zum Handwerk und bildet die Grundlage für selbstständige Arbeit der Innung." Auch Brandes dankte für ein Engagement, das die Innungen, die zwar auch von Politik und Gesellschaft unterstützt würden wesentlich stärke. Die Eigeninitiative aber, z.B. das fortwährende Bemühen um Ausbildung halte für die Zukunft das Handwerk hoch.

Wettbewerb Innung- 2012

Glückstrahlend nimmt die Obermeisterin Daniela Roß für die Fleischer-Innung Hanau, Ehrenurkunde und Preisgeld entgegen. Mit ihr freuen sich von links: Kammer-Hauptgeschäftsführer Harald Brandes, stv. Obermeister Michael Müller, Kammerpräsident Klaus Repp, Hanaus Kreishandwerksmeister Martin Gutmann und Kreisgeschäftsführer Axel Hilfenhaus.